EGOCMS 18.1.0

Features

  • SAML2 Authentifizierung (Details).
  • Neuer Parameter type bei Smarty Plugin {page_url}. Mit dem Parameter type kann man eine Page auf Grund des Seitentyps erfragen, z.B. die Suchseite oder Sitemap für den Header oder Footer.
  • Site spezifische Abgleiche auch beim Übertragen einer einzelnen Seite ausführen.
  • information_global kann auch als tpl hinterlegt werden.
  • Input Plugin Link: mit no_self gibt es eine Kurzschreibform, um die Seite, auf der das Input Plugin genutzt wird, nicht auswählbar zu machen (Details).
  • Input Plugin WYSIWYG kennt das onchange Attribut.
  • Skripte, die direkt aufgerufen werden, werden im Ordner bin/admin/su gesammelt.
  • Sitemap: Das automatische Scrollen für fokusierte Seiten kann deaktiviert werden (Globale Einstellungen > Sitemap > Nicht automatisch scrollen).
  • Shariff: Der allgemeine Titel dient auch als Betreff für E-Mails und kann optional mit title übergeben werden (Details).

Frontend Administration

  • Alle Formular Elemente können per Tooltip Einstellung einen title setzen.
  • Erweiterung des image Elements um Live Bearbeitungsmodus (Ausschnitt auswählen).
  • Gekoppelte Felder (aus field) können auch über {value} erzeugt werden. Die Felder name, title und short werden nicht mehr automatisch in Editoren umgewandelt und müssen über {value} explizit als solche definiert werden (content wird weiterhin wegen der Abwärtskompatibilität umgewandelt).
  • In Block Skripten sind auch die Variablen $page, $site und $auth verfügbar.
  • Die Variable $extra ist auch im Skript des Block Einstellungsdialogs verfügbar.
  • Die Aktion Init für Blöcke kann abgefangen werden (Details).
  • Das attach Element kann standardmäßig bis zu 10 Elemente gleichzeitig an ausgewählter Position hinzufügen. Ist max gesetzt, dann ergibt sich die mögliche Anzahl über die Differenz der bereits vorhandenen Elemente und der maximal erlaubten Anzahl.
  • Über classes kann in der conf.json für Formular Blöcke weitere Stile angegeben werden (CSS Klasse(n) die dem label zugewiesen werden).

Raumverwaltung

  • Ist ein Einzeltermin Teil einer Serie, dann kann aus diesem keine weitere Serie mehr gemacht werden.
  • Nur die Hauptbuchung zur Serie hinzufügen. Zuvor wurden auch alle Blockbuchungen und Sonstiges zur Serie hinzugefügt.
  • Wenn bei einer Serienbuchung ein Personal dazu gebucht wird, bekommt es eine E-Mail.
  • Wenn eine Buchung genehmigt werden muss, bekommen alle, die an der Buchung beteiligt sind, eine E-Mail.

Docker

  • Docker Compose Umgebung für
    • Ubuntu 16.04
    • Redhat 7
    • SuSE Linux Enterprise SLES12
  • Docker Compose für verschiedene Datenbanken
    • MariaDB 10
    • Oracle 12
    • Microsoft SqlServer

Kompatibilität

  • Volltextsuche und Rewrite2 sind kompatibel mit Oracle und Microsoft Sql Server.
 

Version 18

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird anderen nicht angezeigt und dient lediglich zur Kontaktaufnahme.

Captcha neu laden